Begriffe - wuertenberger.at

Home Unser Team SiGe-Planung & Koordination Die Spielregeln Begriffe Baubedingungen Aufgaben Bauherr Aufgaben Koordinator Schriftliche Unterlagen Projekte Kundenauswahl Sicherheitstech. Betreuung Planung, Ausschreibung und Bauleitung Fotogalerie Links Impressum Kontakt

Begriffe:


Bauherr Bauherr im Sinne dieses Bundesgesetzes ist eine natürliche oder juristische Person, in deren Auftrag ein Bauwerk ausgeführt wird.


Projektleiter Projektleiter im Sinne dieses Bundesgesetzes ist  eine natürliche oder juristische Person, die vom Bauherrn mit den gesetzlichen Bauherrn-pflichten gemäß BauKG beauftragt wurde.


Vorbereitungsphase Die Vorbereitungsphase (Planungsphase) ist der Zeitraum vom Beginn der Planungsarbeiten bis zur ersten Auftragsvergabe aller Arbeiten.


Ausführungsphase Die Ausführungsphase ist der Zeitraum von der ersten Auftragsvergabe bis zum Abschluss der Bauarbeiten.


Koordinatoren Koordinator für Sicherheit und Gesundheitsschutz im Sinne dieses Bundesgesetzes (Planungskoordinator bzw. Baustellenkoordinator) ist eine natürliche oder juristische Person, die vom Bauherrn oder Projektleiter mit der Durchführung der in § 4 bzw. § 5 BauKG genannten Aufgaben bestellt wird. Wird eine juristische Person bestellt, so ist eine natürliche Person zu benennen.


Gefährliche Arbeiten Arbeiten, die mit besonderen Gefahren für Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer verbunden sind, sind insbesondere : (siehe auch § 7 BauKG)


  • Arbeiten, bei denen die Gefahr des Absturzes, des Verschüttetwerdens oder des Versinkens besteht, wenn diese Gefahr durch die Art der Tätigkeit, die angewandten Arbeitsverfahren oder die Umgebungsbedingungen erhöht wird, wie Arbeiten im Verkehrsbereich oder in der Nähe von Gasleitungen
  • Arbeiten, bei denen die Arbeitnehmer gefährlichen Arbeitsstoffen ausgesetzt sind, die entweder eine besondere Gefahr für Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer darstellen oder für die Eignungs- und Folgeuntersuchungen gemäß Verordnung des BM für Arbeit und Soziales über die Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ, BGBI.II Nr. 27/1997 vorgeschrieben sind,
  • Arbeiten mit ionisierenden Strahlen
  • Arbeiten in der Nähe von Hochspannungsleitungen
  • Arbeiten, bei denen die Gefahr des Ertrinkens besteht
  • Brunnenbau
  • Unterirdische Erdarbeiten und Tunnelbau
  • Arbeiten mit Tauchgeräten
  • Arbeiten in Druckkammern
  • Arbeiten, bei denen Sprengstoff eingesetzt wird
  • Die Errichtung oder der Abbau von schweren Fertigbauelementen





Weitere Informationen finden sie auf der Seite des Arbeitsinpektorrats .